4. Nicht nur Erbkrankheiten heilen

In der Vergangenheit fokussierten Gentherapien vor allem auf Erbkrankheiten, die durch einzelne Gendefekte hervorgerufen werden, sowie auf Tumorerkrankungen. Etwa 75 Prozent aller klinischen Studien wurden in diesem Bereich durchgeführt. Die Gentherapie beschränkt sich aber nicht nur auf diese Erkrankungen, auch andere Krankheiten könnten in Zukunft behandelt werden, zum Beispiel gewisse Infektionskrankheiten oder auch Herz-Kreislauferkrankungen.