1. Eine Reise zu unseren Genen

Gene sind von blossem Auge nicht sichtbar, trotzdem sind sie allgegenwärtig. Der Bauplan jedes Menschen ist in seinen Genen verborgen, die er von seinen Eltern bekommen hat. Alle Gene des Menschen zusammen enthalten die gesamte Information darüber, wie aus einer einzelnen, winzig kleinen Zelle (der befruchteten Eizelle), aus der alle Menschen einst entstanden sind, ein erwachsener Mensch wird. Gene haben uns zu einem gewichtigen Teil zu dem gemacht, was wir heute sind: Gene bestimmen mit über unsere Haar- und Augenfarbe und sie reden auch mit, wenn es darum geht, ob wir ein grosses Risiko haben, an Krankheiten wie Krebs zu erkranken oder ein geringes. Da Gene derart wichtige Informationen enthalten, sind sie gut vor äusseren Einflüssen geschützt und in den Zellkernen versteckt. Video 1

Jeder Mensch besteht aus verschiedenen Organen (wie Herz oder Leber), diese wiederum aus Geweben (wie Sehnen oder Oberhaut). Jedes Gewebe ist aus einzelnen Zellen aufgebaut. Der Körper eines Menschen besteht aus Milliarden von Zellen. Zellen sind die kleinsten lebenden Einheiten des Körpers, sie sind 10 bis 100 Mikrometer gross (1 Mikrometer entspricht 10-6 Meter bzw. einem Millionstel Meter), von Auge sind sie also nicht mehr erkennbar. Sie sind vergleichbar mit Lego-Steinen: Die Leber ist aus Leberzellen aufgebaut, die Muskeln aus Muskelzellen, selbst die Knochen sind aus Zellen aufgebaut. Es gibt insgesamt über 200 verschiedene Zelltypen, die alle gemäss ihren Aufgaben besondere Fähigkeiten besitzen: Eine Nervenzelle kann elektrische Signale übertragen, ein rotes Blutkörperchen Sauerstoff zum Beispiel in die Muskeln transportieren. Grafik 1.1

Dringen wir jetzt tiefer in den Körper ein: Jede Zelle besitzt einen Zellkern, in dem die Gene gespeichert sind. Die Gene liegen nicht frei herum, sondern sind gut verpackt in Form von Chromosomen. Jeder menschliche Zellkern enthält insgesamt 46 Chromosomen. Nur 23 Chromosomen sind unterschiedlich, sie sind jedoch je doppelt vorhanden (siehe Illustration links). Wenn die genetische Information auf dem einen Chromosom zerstört wird, so kann das Schwester-Chromosom sozusagen als Backup funktionieren. Bild 1

DNA-Strang im Fokus

DNA-Strang im Fokus
BTLC Gentechnik Grafik 1.1
Grafik 1.1
© Interpharma
BTLC Gentechnik Chromosomen
Die 23 Chromosomen des Menschen
© Interpharma