Arbeitsblatt

Verständnisfragen

Warum entstehen Snips? (Antwort: Siehe 23andme)

Welche Auswirkungen können diese genetischen Unterschiede haben? (Ein Beispiel)

Blick in die eigenen Gene - bringt das was?

Was halten Sie davon, Ihr Erbgut zu entschlüsseln? Würden Sie das machen wollen?

  • Was spricht für einen Blick in die Gene? Was spricht dagegen?
  • Würden Sie wissen wollen, ob Sie ein erhöhtes Risiko für eine bestimmte Krankheit haben, zum Beispiel für Krebs? Einerseits könnten Sie eventuell schon frühzeitig etwas dagegen unternehmen. Zum Beispiel: Falls eine Frau erfährt, dass sie ein erhöhtes Risiko für Brustkrebs hat, könnte sie aufhören, Alkohol zu trinken. Andererseits könnte diese Information für die betroffene Person belastend sein.
  • Würden Sie nur Informationen erhalten wollen über Krankheiten, die heute auch behandelbar sind?
  • Wie sieht es aus mit dem Datenschutz? Sind die genetischen Daten im Internet sicher? Datenschützer warnen vor leichtfertigem Umgang mit genetischen Daten. Andererseits gibt es Menschen, die kein Problem damit haben, diese sensiblen Informationen mit anderen Betroffenen öffentlich im Internet auszutauschen.
  • Können Laien überhaupt solche Tests richtig einordnen? Werden die Menschen damit nicht überfordert?

Die Klasse wird aufgeteilt. Beide Seiten informieren sich über das Thema und suchen im Internet nach Informationen, um ihre Standpunkte zu untermauern (Einstieg ins Thema mithilfe des Baz-Artikels «Entzifferte Genome und die Büchse der Pandora»). 

Welche Gene haben wir mit unseren Urahnen gemein?

Siehe dazu eine Zeitreise zurück zu Homo Erectus und davor unter: 23andme

Warzenfreie Frösche

In dieser interaktiven «klinischen Studie» können Sie testen, welche Medikamente am besten mit welchem Snip zusammenpassen. Vier junge Frösche, die an einem Warzen-Ausschlag leiden, warten auf das richtige Medikament (Pus-Poppin' Frogs).